Fabian Seiz, OscART 2009
Fabian Seiz, OscART 2009

OscART 2009 für besondere Leistungen im Museumswesen und die Sammlung

 

Im Rahmen eines Festaktes wurden am 6. Oktober 2009 in der Österreichischen Nationalbank in Wien die OscARTs 2009 vergeben. Der OscART – ein Ehrenpreis für besondere Verdienste im Kunstbereich – wurde heuer bereits zum 8. Mal vom Wiener Landesgremium des Kunsthandels verliehen. In diesem Jahr ging der Preis für besondere Leistungen im Museumswesen und die Sammlung an das Benediktinerstift Admont, Bibliothek & Museum. Der OscART würdigt die Leistungen von Museumsleuten, Galeristen, Kunsthändlern, Sammlern, Kunstjournalisten und Kunsthistorikern in der Öffentlichkeit. Diese Personen sind es, die mit ihrer langjährigen und beispielhaften Tätigkeit bedeutende Impulse in Kunst, Kunstvermittlung und Kunstsammeln setzen. Die OscART-Skulptur 2009 entwarf der Österreicher Fabian Seiz. 

 

Hochschulseelsorger Alois Kölbl, Leiter der Kunstkommission der Diözese Graz-Seckau, würdigte das Stift Admont mit den Worten: „Der OscART 2009 für besondere Leistungen im Museumswesen geht an das Benediktinerstift Admont in der Steiermark, wo auf singuläre Weise Tradition und Innovation befruchtend verknüpft werden. Seit 2003 beherbergt das Benediktinerstift neben der größten Klosterbibliothek der Welt mit ihrem barocken Bibliotheksaal ein einzigartiges Universalmuseum. Die gemeinsame Präsentation Jahrhunderte lang gesammelter Kunstwerke vom Mittelalter bis in die Gegenwart, Handschriften und Frühdrucke, das „historische“ Naturmuseum und die multimedial aufbereitete Entstehungsgeschichte des Benediktinerstifts werden in einem Ambiente barocker und zeitgenössischer Baukunst auf hohem Niveau präsentiert. Seit 1997 widmet das Benediktinerstift seine Aufmerksamkeit besonders der zeitgenössischen Kunst und arbeitet kontinuierlich am Aufbau einer eigenen Gegenwartskunstsammlung mit dem Schwerpunkt auf zeitgenössischer österreichischer Kunst, die ihr spezifisches Gepräge durch eigens für das Stift entstandene Auftragsarbeiten im Rahmen des Artist-in-Residence-Projektes ‚Made for Admont’ erhält.“

 

http://www.oscart.at/archiv09.html

Michael Braunsteiner, Kurator, und Alois Kölbl, Seelsorger
Michael Braunsteiner, Kurator, und Alois Kölbl, Seelsorger